Meeresbiologische Woche in Krk, 6rb

Vom 11.06 – 15.06 fuhren die Schüler der 6rb auf die kroatische Insel Krk auf Meeresbiologische Woche. Die sechsstündige Anreise erfolgte per Bus. Nach Ankunft wurden sofort die Zimmer bezogen und anschließend ging es an den Strand wo wir den restlichen Tag verbrachten. Vor dem Abendessen bekamen wir eine erste Einführung in den mediterranen Lebensraum von unserem Kursleiter Robert Hofrichter.

Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es am nächsten Tag mit dem Schiff auf eine kleinere Nebeninsel namens Plavnik, wo wir in einer Bucht mit Steilküste vor Anker lagen und uns den Lebensraum von Korallen, Seesternen und Seeigeln uvm. mit Taucherausrüstung ansahen.
Zu Mittag wurden wir mit lokal kulinarischem Fisch verwöhnt, den der Kapitän des Schiffes selbst zubereitet hat. Verspeist wurde dieser auf einer verlassenen Insel, welche einen atemberaubenden Ausblick über das Inselreich Kroatiens bot. Bei der Heimreise kamen wir an der Möweninsel vor Plavnik vorbei.
Freitag begann wiedermal mit Frühstück und anschließendem Vortrag. Danach fuhren wir auf die Klosterinsel Košljun wo der kulturelle Aspekt forciert wurde. Nach der Besichtigung ging es wiederum in eine Bucht wo das Ziel jenes war, Lebewesen zu fangen und sie zu bestimmen.
Der Samstag startete wie die vorigen Tage mit einem Vortrag über die einzigartigen Lebewesen im Mittelmeerraum. Dann ging es quer über das Festland in eine weitere Bucht namens Stara Baška, wo wir wohl die interessantesten Funde machten. Nach dem Abendessen fuhren wir zum Abschluss noch in die Stadt Krk um zu bummeln, Eis zu essen und die vergangenen Tage, in und um Punat, ausklingen zu lassen.
Am Tag der Heimreise spürten wir die kühle Seite des sonst so warmen Kroatiens, indem uns ein kalter Fallwind erreichte, die Bora.
Alles in allem war es eine sehr gelungene Reise mit der Klasse.

Marlene Weiß, Valentin Stranzinger, 6RB